Teaser Cryo Treatment
at -110 °C
Sprache wählen

Spas in Thermen


Spas in Thermen sind in Europa historisch häufig aus ehemaligen Kur-Zentren hervorgegangen. Ein ursprünglicher Standortvorteil liegt im Vorkommen natürlicher Quellen mit warmem Wasser, Salzwasser oder Wasser mit spezieller chemischer Zusammensetzung.

Veränderten Marktbedingungen, ausgelöst durch die Gesundheitspolitik, neue Behandlungsmethoden und Produktentwicklungen, begegnen viele Betreiber mit innovativen Geschäftsmodellen und offerieren mannigfaltige Attraktionen und schöne großzügige Spa-Landschaften. Die Destinationen zeichnen sich durch vielfältige Erlebnis- und Anwendungsangebote aus.

Spas in Thermen sind oft mit lokalen Hotels und anderen öffentlichen Serviceeinrichtungen verbunden.

Cold Sauna in Thermen Spas, Freizeitbädern und Eventlokalitäten

Die Ausrichtung von Spas in Thermen, Freizeitbädern und Eventlokalitäten variiert stark je nach Spa-Philosophie und dem entsprechenden Spa-Menü.  Das icelab -110 ° C verbindet die Erlebnis- und Attraktionsebene „Coolest Place in Town“, mit der Erfüllung der allgemeinen Spa Philosophie, zudem bietet es eine Schnittstelle zum Sport und Medical Wellness.

Vom  klassischen Kurbetrieb hat sich die Spessart Therme Vorzeigefreizeitanbieter mit einer Vielzahl von Offerten entwickelt. Das icelab −110 °C befindet sich in dem im Dezember 2012 neu gestalteten Bereich zentral positioniert zwischen dem neuen Wellnessbereich, dem Therapiebereich und dem in die Anlage eingebundenen Fitnessstudio. Eingesetzt als Auftakt für einen ausgeglichenen Wellnesstag, die schnelle Erfrischung für Körper und Geist zwischendurch, zur Therapie (siehe Indikationen) und zur Optimierung der sportlichen Betätigung (siehe inSports). Zudem entwickeln sich vielseitige Kooperationen mit der lokalen Hotellerie, Sportvereinen, Gesundheitsdienstleistern und Verbänden.

Cold Sauna icelab -110 °C in der Spessart Therme